VÖ 58: "The Hitchhiker's Guide to the Archival World". Räume und Grenzen der Archivwissenschaft

20,80 €
inkl. MwSt.

Dominik Haffer (Hrsg.)

"The Hitchhiker's Guide to the Archival World".
Räume und Grenzen der Archivwissenschaft

Ausgewählte Transferarbeiten des 45. und 46. wissenschaftlichen Lehrgangs an der Archivschule Marburg

Menge

Vorwort
 
von Dominik Haffer
 
Die Fülle archivfachlicher Fragestellungen und die fortwährende Entwicklung technischer Möglichkeiten lassen das archivische Aufgabenfeld immer größer erscheinen. Es sind aber nicht nur zukunftsweisende bzw. technische Themen, die das Spektrum archivischen Arbeitens erweitern. In so manchem Archiv findet sich das ein oder andere Problem, beispielsweise in Form eines Bestandes oder von Unterlagen mit spezifischen Merkmalen, denen man sich bislang aus organisatorischen, rechtlichen oder anderen Gründen nicht angenommen hat. Mit der Zeit gerät dieses aus dem Blickfeld des einen Archivs, während gleichzeitig in einem anderen Archiv Lösungsansätze für ein vergleichbares Problem gefunden werden. Archivarinnen und Archivare müssen daher um zweierlei bemüht sein: zum einen sollten sie die sich ihnen bietenden Räume nutzen und die Grenzen ihres Faches ausloten, zum anderen müssen sie den steten Informationsaustausch anstreben, um nicht abseits des Stroms und der Weiterentwicklung der Archivwissenschaft zu stehen.
 
Ähnlich einem Anhalter, der den Daumen hebt und dadurch anzeigt, dass er ein Stück des Weges mitgenommen werden will, kann auch der Archivar dafür sorgen, dass er von dem genannten Strom getragen wird. Er benötigt hierfür Information, fachlichen Austausch und ein gewisses Maß an Orientierung. All dies möchte der vorliegende siebte Transferarbeitenband der Archivschule Marburg bieten. Keinesfalls erhebt er dabei den Anspruch, alle offenen Themenfelder zu bedienen; doch wie ein guter Reiseführer kann er den Blick auf das Aktuelle, das Besondere lenken. Dem Leser steht es dabei frei, den behandelten Themen mehr oder weniger Aufmerksamkeit zu schenken, ganz wie es seinem Interesse, seiner Zeit oder der praktischen Notwendigkeit entspricht. In diesem Sinne ist schließlich auch der Titel des Bandes zu verstehen, der uns nachfolgend acht ausgewählte archivfachliche Felder näherbringt.
 
Wurden eben die Unterlagen mit spezifischen Merkmalen angesprochen, die beispielsweise aus rechtlichen Gründen nur eine begrenzte Bearbeitung oder Nutzung erfahren haben, so könnte man darunter sicherlich Verschlusssachen oder Bildersammlungen und Nachlässe aus SED-Beständen fassen. Beide Bereiche greifen die Beiträge von Markus Hasterok und Dörte Kaufmann auf. Sucht man den länderübergreifenden Vergleich im Umgang mit bestimmten Unterlagen, so sind die Ausführungen zu Haushaltsunterlagen im Sächsischen Ministerium der Finanzen von Dominik Kuhn richtungsweisend. Gleiches gilt für die Erstellung eines Dokumentationsprofils am Beispiel der Kommunalen Abfallwirtschaft, dem sich Esther-Julia Howell widmet. Der Vorfeldarbeit nehmen sich Thomas Krämer hinsichtlich der Behördenberatung bei Wasserschäden und Johanne Küenzlen bezüglich der Archivpädagogik an. Neue Wege bei der Koordinierung der Langzeitarchivierung in Kommunalarchiven und bei der Nutzung von Public Private Partnerships weisen uns die Arbeiten von Björn Schmalz und Julia Anna Riedel. Allen Autorinnen und Autoren sei an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit bei der Erstellung dieses Bandes gedankt.
 
Besonderer Dank gilt Frau Waltraud Noll, die mit großer Sorgfalt die Drucklegung ihres letzten Transferarbeitenbandes vorbereitet hat.
 
Marburg, im Dezember 2013                                          Dominik Haffer

VÖ 58
141 Artikel

Technische Daten

ISBN
978-3-923833-45-0
Erscheinungsjahr
2014
Sprache
Deutsch
Auflage
1.
Seiten
284
Maße und Gewicht: (BxHxT)
148 x 210 x 15 mm; 383g