VÖ 41: Archivarbeit zwischen Theorie und Praxis

28,60 €
inkl. MwSt.

Stefanie Unger (Hrsg.)

Archivarbeit zwischen Theorie und Praxis
 
Ausgewählte Transferarbeiten des 35. und 36. Wissenschaftlichen Kurses
an der Archivschule Marburg

Menge

Vorwort

Nachdem Nils Brübach in dieser Reihe Transferarbeiten des 34. wissenschaftlichen Kurses veröffentlicht hat, die im Frühjahr 2001 zum ersten Mal in der Ausbildung zum Archivar des höheren Dienstes angefertigt wurden, folgen in diesem Band ausgewählte Transferarbeiten des 35. und 36. wissenschaftlichen Lehrgangs, die in der zweimonatigen Transferphase im Frühjahr 2002 und 2003 entstanden sind.

Die Themen(mit)entwicklung, Betreuung und Begutachtung der Transferarbeiten und die Koordination der Resultate mit den Ausbildungsverwaltungen ist für die Archivschule in jedem neuen wissenschaftlichen Lehrgang auch eine neue Herausforderung. Die mittlerweile zur Routine gewordene Zusammenarbeit mit den Ausbildungsverwaltungen kann als hervorragend bezeichnet werden. Sie profitieren von dieser Neuerung genauso wie die Dozentinnen und Dozenten der Archivschule, die nach der Themenstellung weitere Eindrücke von den Problemen der archivischen Praxis erhalten und durch ihre Mitbetreuung auch an deren Lösung Anteil nehmen. Am meisten aber ziehen die Archivreferendarinnen und Archivreferendare daraus Nutzen, denn die Arbeit an dem Transferbericht beflügelt nach der eher rezeptiven Unterrichtsphase wieder das eigene und der zukünftigen Praxis zugewandte kreative Denken.

Auch wenn grundsätzlich alle Gebiete der archivarischen Ausbildung zum Gegenstand einer Transferarbeit erhoben werden könnten, scheint bisher nur die Archivwissenschaft, allenfalls unter Einbeziehung der Verwaltungswissenschaft, Attraktivität bei der Themenwahl zu besitzen. Es wurden bisher Themen zur Behördenbetreuung und Schriftgutverwaltung, zur Bewertung und Überlieferungsbildung, zum Problem der digitalen Unterlagen und der Archivgutdigitalisierung, zur Erschließung und Benutzung, zur Fach-IT und zum Internet, zur Öffentlichkeitsarbeit, zur Bestandserhaltung und zum Archivbau, zum Archivmanagement und zur Archivorganisation, zu Rechtsfragen und zur Archivterminologie bearbeitet. Nach dem Stande von 2004 sind die Themen zur Bewertung und Überlieferungsbildung der Anzahl nach Spitzenreiter, gefolgt von Themen zu Problemen der digitalen Unterlagen und der Archivgutdigitalisierung, der Fach-IT und zum Internet. Erst seit 2003 sind Themen zur Öffentlichkeitsarbeit aufgekommen. Die Anzahl ist derzeit noch ebenso klein wie – leider   die Anzahl der Themen zu Rechtsfragen und zur Archivterminologie. Immerhin wird aus dieser Bilanz deutlich, welchen hohen Stellenwert sich die Bewertung und die Überlieferungsbildung mittlerweile unter den archivischen Kernaufgaben erobern konnten.

Die Auswahl der in diesem Bande publizierten Arbeiten will dieser Dominanz aber nicht zu viel Raum geben, sondern auch der Vielfalt archivischer Aufgaben Rechnung tragen. Zum Druck gelangen, nach zehn in der von Nils Brübach betreuten Publikation, jetzt zwölf weitere Transferarbeiten. Soweit nicht eine Publikation von Seiten der jeweiligen Archivverwaltungen erfolgt ist oder erfolgen wird, sind die übrigen Transferarbeiten bei vorliegendem Einverständnis ihrer Autorinnen und Autoren in der Dienstbibliothek der Archivschule einsehbar.

Zum Abschluss möchte ich meiner Kollegin, Frau Archivrätin Dr. Stefanie Unger, herzlich für die sorgfältige Redaktion dieses Bandes danken. Vorausgegangen war ihre trotz freundschaftlicher Kontakte zu den Autorinnen und Autoren mühselige Aufgabe, ihre mitten im Berufsleben stehenden Kolleginnen und Kollegen zu einer Überarbeitung und vor allem Kürzung ihrer einstigen Transferarbeiten zu bewegen.
 
Rainer Polley                                    Marburg, im November 2004

VÖ 41
90 Artikel

Technische Daten

ISBN
978-3-923833-78-8
Erscheinungsjahr
2004
Sprache
Deutsch
Auflage
1.
Seiten
458
Maße und Gewicht: (BxHxT)
148 x210 x 25 mm; 594g