VÖ 26: Der intrinsische Wert von Archiv- und Bibliotheksgut

8,20 €
inkl. MwSt.

Angelika Menne-Haritz,  Nils Brübach

Der intrinsische Wert von Archiv- und Bibliotheksgut

Kriterienkatalog zur bildlichen und textlichen Konversion
bei der Bestandserhaltung
Ergebnisse eines DFG· Projektes

Menge
Nur noch wenige Teile verfügbar

Das Projekt

Die Archivschule Marburg hat von 1995 bis Ende 1996 mit finanzieller Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFGJ ein Projekt zur Bestimmung des intrinsischen Wertes von Archiv- und Bibliotheksgut durchgeführt.
Ziel war die Entwicklung eines Kriterienkataloges, der eine zügige und nachvollziehbare Auswahl von Beständen für originalerhaltende Maßnahmen einerseits oder für die Konversion auf alterungsbeständige Trägermaterialien
andererseits erlaubt.
In einem ersten Schritt wurde die vorhandene Literatur untersucht. Es wurde dann ein Fragebogen entwickelt, der an eine Gruppe von Experten in Archiven und Bibliotheken versandt wurde. Bei einem Treffen am 18. April
1996 wurden die Ergebnisse der Befragung diskutiert und ein vorläufiger Kriterienkatalog formuliert. Eine zweite, kleinere Expertenrunde einigte sich bei einem weiteren Treffen am 7. November 1996 auf die endgültige Fassung
der Kriterien.
An der ersten Expertenrunde nahmen teil:
Prof. Dr. Hans Bohrmann, Institut für Zeitungsforschung, Dortmund; Dr. Nils Brübach, Archivschule Marburg; Dr. Eva-Maria Dickhaut. Forschungsstelle für Personalschriften, Marburg; Dr. Christoph Drüppel, Kreisarchiv des Landkreises
Esslingen und Bundeskonferenz der Kommunalarchivare, Esslingen; Dr. Peter Fleischmann, Staatsarchiv Nürnberg; Prof. Dr. Horst Gronemeyer, Staats- und Universitätsbibliothek, Hamburg; Dr. Elmar Härtel, Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel; Dr. Joachim Jaenecke, Staatsbibliothek Preußischer
Kulturbesitz , Berlin; Dr. Robert Kretzschmar, Landesarchivdirektion Baden-Württemberg, Stuttgart; Dr. Angelika Menne-Haritz, Archivschule Marburg (Sitzungsleitung) ; Michael Merchel, Sächsisches Staatsministerium des Inneren, Dresden; Dr. Werner Röder, Institut für Zeitgeschichte, München;
Dr. Helga Unger, Bayerische Staatsbibliothek, München; Ulla Usemann-Keller, Deutsches Bibliotheksinstitut, Berlin ; Dr. Hartmut Weber, Landesarchivdirektion Baden-Württemberg, Stuttgart.
An der zweiten Expertenrunde nahmen teil:
Dr. Nils Brübach, Archivschule Marburg; Prof. Dr. Horst Gronemeyer, Staats-und Universitätsbibliothek, Hamburg; Dr. Joachim Jaenecke, Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz, Berlin; Dr. Angelika Menne-Haritz, Archivschule
Marburg (Sitzungsleitung); Ulla Usemann-Keller, Deutsches Bibliotheksinstitut, Berlin; Dr. Hartmut Weber, Landesarchivdirektion Baden-Württemberg, Stuttgart.
Die Projektarbeit wurde von einer Arbeitsgruppe aus den Kursen der Archivschule Marburg begleitet. Sie verfaßte einige Arbeitspapiere, die in den Projektbericht eingeflossen sind und die Protokolle der Sitzung der 1. Expertentagung. An der Arbeitsgruppe haben unter der Leitung von Nils Brübach teilgenommen: Dr. Irmgard Becker, Dr. Peter Exner, Dr. Martin Fimpel, Irmgard Fliedner, Dr. Uwe Grandke, Dr. Thekla Kluttig, Dr. Achim Krümmel, Dr. Thomas Küster, Kerstin Langschied, Dr. Christoph Popp, Dr. Barbara Rößner, Dr. Katharina Schaal, Dr. Andreas Weber, Dr. Norbert Wex, Caroline Wilhelm.

VÖ 26
1 Artikel

Technische Daten

ISBN
978-3-923833-52-8
Erscheinungsjahr
1997
Sprache
Deutsch
Auflage
1
Seiten
99
Maße und Gewicht: (BxHxT)
148 x 210 x 7 mm; 181g